Chronik

Entstehung des Vereins

Vor einiger Zeit trafen sich des öfteren Modellbahnfreunde in Hargesheim bei Horst Dieter Slessina, der einen Laden für Modellbahnen führte, um sich über Neues von ihrem Hobby zu informieren und zu unterhalten.

Hermann Verhag, der bei dem Modellbahnclub Obermoschel Mitglied war und ein großer Spur 1 Fan war und ist und auch bereits selbst  Module für die eigene Anlage hergestellt hatte, hatte die Idee einen Spur 1 Club in Hargesheim zu gründen. So begann die Zeit, dass sich freitags Modellbahnfreunde in der Garage von Hermann Verhag  trafen und anfingen eine erste Strecke zu bauen.

2004 gründete man an einem Freitagabend auf der Terrasse des Hauses Verhag den Spur 1 Club Hargesheim. Als ersten Vorsitzenden des neu entstandenen Vereins wählte man  Michael Schneider.

Der Bau der Modulle für die Spur 1 Anlage war in dieser Zeit immer mit Platznot und Hindernissen verbunden. Es hieß immer zuerst den Stapler aus der Halle zu fahren, die Module aufzubauen, an ihnen zu arbeiten und wieder abzubauen, damit der Stapler am Ende des Arbeitstages der Modellbahner wieder in die Halle gefahren werden konnte. Bei einer Neueindeckung des Daches eines gemeindeeigenen Gebäudes fand Herr Verhag bei seiner Arbeit als Dachdeckermeister im Dachgeschoss dieses Gebäudes einen ungenutzten Raum vor. Daraufhin kam ihm die Idee, diesen Speicherraum zu mieten und für die Eisenbahn und somit für den Verein zu nutzen. Die Idee verfolgend traf man sich nun mit dem Bürgermeister Wolfgang Schneider und dem Gemeinderat von Hargesheim, um dies zu besprechen. Man konnte die Gemeinde von dem Vorhaben überzeugen und mietete den Raum im Namen des Vereins an. Kurz darauf wurde der Raum auch schon mit Freude bezogen. Die Module wurden aufgebaut und schnell war die Anlage mit Ihren Gleisen fertiggestellt.

Allerdings musste man im ersten Winter feststellen, dass es auf dem Dachboden sehr kalt war und man beschloß in Abstimmung mit der Gemeinde Hargesheim den Raum mit einer Wärmedämmung und einer Verkleidung aus Gipskartonplatten zu verkleiden. Die Gemeinde Hargesheim übernahm die Kosten für die Materialbeschaffung und die Mitglieder des Spur 1 Clubs Hargesheim richteten den Raum wohnlich her. Nach Fertigstellung des Ausbau des Raumes konnte nun mit dem eigentlichen Bau der Anlage begonnen werden.

Im Jahr 2008 wurde mit dem Nebenraum des Dachgeschosses ebenso verfahren.

Comments are closed.